Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
AG Nord-West  |  AG Ost  |  AG Süd  |  Fach-AGs  |  Ex-AG
   
 
(Copyright Stadt Köln)
(Copyright Stadt Köln)
Jahrestagung der AG NW 2017 in der Weihnachtsstadt Köln
- ein kurzer Rückblick auf eine rundum gelungene Veranstaltung -

Am 30. November und 1. Dezember 2017 trafen sich rund 60 Städtestatistikerinnen und Städtestatistiker aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und  Hamburg zu ihrer regionalen Jahrestagung in Köln.

Das Tagungsprogramm war vielseitig und wurde inhaltlich durch drei W geprägt. Das spiegelte sich in den Schwerpunktbeiträgen  aus der ‚Wirtschaftsstatistik‘, zum Thema ‚Wahlen‘ und zu einem Themenblock ‚Wohnen‘ wider, wobei aber auch der schon obligatorische Beitrag zum Thema ‚Zensus‘, hier der Ausblick auf den Zensus 2021, nicht fehlte.

Zu Beginn der Tagung skizzierte Dr. Rainer Heinz den Weg der Stadt Köln zur Erarbeitung einer  Stadtstrategie mit Perspektiven für ein Köln 2030. Hierbei lenkte er den Blick insbesondere auf die zentrale Bedeutung der Statistik in diesem Prozess.

Unter der Überschrift ‚Wirtschaftsstatistik‘ wurden erste Ergebnisse zur Unternehmensdemografie in NRW vorgestellt, die Beschäftigtenentwicklung in Köln unter dem räumlichen Aspekt analysiert, der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit als bedeutsames Analyse- und Visualisierungsinstrument in der Beschäftigtenstatistik präsentiert und konkrete Einblicke in die Pendlerrechnung NRW und den neuen Online-Pendleratlas NRW gegeben. Am zweiten Tagungstag reichte das Themenspektrum von einem ersten Ausblick auf den Zensus 2021 über Ergebnisse zur Wählerwanderungsberechnung am Beispiel der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Hilfe des Einsatzes einer neuen Software bis zu drei sehr unterschiedlichen Beiträgen zum Thema ‚Wohnen‘. Unter diesem Programmschwerpunkt wurde neben den Ergebnissen empirisch-explorativer Untersuchungen von neuen Wohngebieten und der Auswertung einer Bürgerbefragung in Dortmund zu den Anforderungen an den Wohnungsmarkt auch die Frage der Kausalität von Einwohner- und Wohnungsmarktentwicklung beleuchtet.

Dass die Jahrestagung 2017 zu einer gelungenen Veranstaltung wurde, lag nicht zuletzt auch an der interdisziplinären Riege der Referentinnen und Referenten. Diese reichte von Kolleginnen und Kollegen aus der Kommunalstatistik und Stadtforschung, von IT.NRW und dem Statistik-Service West der Bundesagentur für Arbeit bis zum Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung. Ihnen allen möchten wir für die äußerst anschaulichen und interessanten Präsentationen danken. Ein Dank, der aber auch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die engagierten Diskussionsbeiträge geht, denn diese haben den thematischen Blick ergänzt und um gezielte Anregungen und Fragen erweitert.

Ein außerordentlich großes Dankeschön gilt ausdrücklich der gastgebenden Stadt Köln und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern  der Abteilung ‚Statistik und Informationsmanagement‘ für die ausgesprochen gute Organisation, die Bewirtung und die freundliche Aufnahme. Wir haben uns in Weihnachtsstadt Köln mit ihrem großen vorweihnachtlichen Angebot sehr wohl gefühlt.

Wer mehr über die Inhalte der Fachbeiträge erfahren möchte, kann diese entsprechend der Tagesordnung herunterladen.

Für Rückfragen, Anregungen und natürlich auch für thematische Wünsche zur Jahrestagung 2018 stehen wir gern zur Verfügung (haermeyeropastadtdodottde)  (KreftHopastadt-muensterdottde).

Mit nochmaligem Dank an alle Beteiligten

Dr. Helga Kreft-Kettermann und Berthold Haermeyer

Begrüßung
Dr. Helga Kreft-Kettermann, Vorsitzende der AG NW
Hermann Breuer, stellv. Leiter des Amtes für Stadtentwicklung und Statistik, Köln
Köln auf dem Weg zu seiner Stadtstrategie - Anforderungen und Informationsbedarf an die Statistik
Dr. Rainer Heinz, Leiter des Referates für Strategische Steuerung bei der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
Erste Ergebnisse zur Unternehmensdemografie in NRW
Judith Kositza, IT.NRW
Die Beobachtung der Beschäftigtenentwicklung in räumlicher Sicht: Neue Überlegungen zu Auswertungsmöglichkeiten des Unternehmensregisters
Frank Neumann, Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Köln
Der Entgeltatlas als ein bedeutsames Analyse- und Visualisierungsinstrument in der Beschäftigtenstatistik
Thorsten Espenkotte, Statistik-Service West der Bundesagentur für Arbeit
Die Pendlerrechnung und der Online-Pendleratlas NRW
Dr. Olivia Martone, IT.NRW
Zensus 2021 – Stand der Vorbereitungen
Josef Schäfer, IT.NRW
Wählerwanderung mit R / Wrapper eiPack. Ergebnisse der Wählerwanderungsberechnung der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Landtags- und Bundestagswahl 2017
Eileen Skolarski, Amt für Statistik und Wahlen, Düsseldorf
Wie zukunftsweisend ist die Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen? Ergebnisse aus einer empirisch-explorativen Untersuchung von neuen Wohnquartieren
Dr. Andrea Dittrich-Wesbuer, Frank Osterhage, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), Dortmund
Wohnen heute und morgen – Anforderungen an den Dortmunder Wohnungsmarkt aus Bürgersicht - wird in Kürze eingestellt
Mirjam Brondies, Dortmunder Statistik
Zur Anschlussfähigkeit von Einwohner- und Wohnungsmarktentwicklung
Hermann Breuer, Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Köln