Vertreterinnen und Vetreter der KORIS-Mitgliedsstädte erarbeiten gemeinschaftlich und selbstorganisiert in Arbeitsgruppen relevante Aufgabenstellungen im Umfeld raumbezogener Datenverarbeitung. Falls Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die unten angebenenen Kontakte.

Datenbeziehungen zwischen Kleinräumiger Gliederung und ALKIS

Problemabgrenzung

ALKIS ist ein grundlegendes und standardisiertes Raumbezugssystem, dessen Elemente mit denen der Kleinräumigen Gliedeerung teils übereinstimmen, teils in Konflikt stehen. Bei vielen kommunalen Planungsaufgaben muss eine Beziehung der beiden Systeme hergestellt werden, z. B. Bebauungspläne, Bodenrichtwerte, Adressverzeichnisse, Flächennutzungsarten, Gebäudedaten, Bebauungskennzahlen und anderen mehr.

Motivation und Ziele

Hauptziel ist die Entwicklung einer Methodik zur Herstellung von Datenbeziehungen und einer vereinfachten „Umrechnung“ von statistischen oder Planungsdaten zwischen den Elementen von ALKIS und Kleinräumiger Gliederung.

Inhalt des Projekt ist die ...

  • Erarbeitung von Empfehlungen, Arbeitshilfen und Lösungsansätzen für die Datenbeziehungen zwischen den beiden Systemen
  • Erarbeitung von allgemeingültigen theoretischen Grundsätzen
  • Erarbeitung von konkreten, praktischen Vorschlägen

Vorgehensweise / Lösungsvorschlag

Semantische und technische Dokumentation der räumlichen und hierarchischen Beziehungen der Elemente

  • Adresse - Adresse
  • Gebäude - Gebäude
  • Flurstück - Baublock
  • Gemarkung - Stadtteil

Ausschnitt aus dem Leipziger Geografischen Informationssystem (LeipziGIS)

 Ansprechpartner

Jens Vöckler

Stadt Leipzig, Statistik und Wahlen
KORIS - Betreuende Stelle
Burgplatz 1
04109 Leipzig

+49 (0) 341 123 2841
jens.voeckler@leipzig.de

Christina Walter

Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

0341 1232842
christina.walter@leipzig.de