Aktuelles zur 6. Koordinierten Umfrage zur Lebensqualität

Koordinierte Bürgerbefragung zur Lebensqualität in deutschen Städten geht in die nächste Runde – weiteres Vorgehen und Aufruf an interessierte Städte

Die koordinierte Umfrage zur Lebensqualität in deutschen Städten geht in die nächste Runde. Im Herbst 2021 findet zum sechsten Mal die durch den VDST koordinierte Umfrage zur Lebensqualität statt.

Parallel dazu plant die DG Regio ebenfalls die nächste europaweite Erhebung. Durch die Kooperation des VDST mit der EU finden beide Erhebungen mit einem abgestimmten Fragebogen statt. Zudem werden die Einzeldaten allen Beteiligten zur Verfügung gestellt, um neben Städte vergleichenden Analysen auch solche zu inhaltlichen und zeitlichen Aspekten zu ermöglichen.

Die Befragung wurde bis 2018 mittels telefonischen Interviews durchgeführt. Nun hat sich die zuständige VDST-AG für einen Wechsel der Erhebungsmethode entschieden. Die steigende Anzahl der Mobile-Onlys, insbesondere in den jüngeren Bevölkerungsgruppen, hat zu starken Verzerrungen im Rücklauf geführt. Daher wird die Erhebung nun aus einer auf dem Melderegister basierende Stichprobenziehung mit anschließender schriftlicher Kontaktaufnahme bestehen.

Nachdem es insbesondere bei der letzten Erhebungswelle Probleme mit der Synchronisation der Erhebung mit derjenigen der EU gab stimmen erste Signale aus der DG Regio bezüglich Fragebogen, Feldphase und Erhebungsmethode uns optimistisch.

Die Beteiligung an der koordinierten Befragung ist für alle im VDST organisierten Städte möglich.

Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich gerne an Daniela Schüller von der Kommunalen Statistikstelle in Koblenz wenden.

 Ansprechpartner

Daniela Schüller

Stadt Koblenz, Kommunale Statistikstelle
Ansprechpartnerin für die Koordinierte Umfrage zur Lebensqualität
Willi-Hörter-Platz 1
56068 Koblenz


0261 129-1247
daniela.schueller@stadt.koblenz.de