11.03.2020

Digitale Städte – Instrumente zur Stadtentwicklung

  Hamburg  | Konferenzzentrum der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Beschreibung:

Die Digitalisierung verändert das Zusammenleben der Menschen. Damit ändert sich die Nutzung des Öffentlichen Raumes, aber auch das Verhältnis zwischen Bürgern, Verwaltung und Staat. Die Städte sind daher gefordert, die Möglichkeiten der Digitalisierung bei ihrer Stadtentwicklung zu nutzen.

Die Veranstaltung geht auf die Einsatzmöglichkeiten digitaler Instrumente bei der Stadtentwicklung ein. Sie zeigt auf, welche Instrumente in der Praxis angewendet werden und was der Stand der Forschung hierzu ist. Zudem sollen der Aufbau und die Nutzung von Urban-Data-Plattformen sowie neuartige Instrumente zur Partizipation der Bürger vorgestellt werden.

Angesprochen sind Vertreter der Kommunen sowie kommunaler Unternehmen, die sich mit den Themen Digitalisierung, Stadtentwicklung, Geoinformation, Vermessung und Stadtplanung beschäftigen.

Der Deutsche Städtetag, die Freie und Hansestadt Hamburg sowie das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) richten die Veranstaltung gemeinschaftlich aus. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Eckdaten

Datum:
11.03.2020

Veranstalter:
Freie und Hansestadt Hamburg, Deutscher Städtetag und Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Webseite:
www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Veranstaltungen/programme-2019/2020-digitale-staedte.html

Veranstaltungsort:
Konferenzzentrum der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Str. 19
21109 Hamburg